Ausstellungen

MARKUS PRACHENSKY (1932 - 2011) - Arbeiten auf Papier und Leinwand

27.11.2019 - 11.01.2020

  • portfolio image
    Umbria - 1986
    Acryl auf Leinwand
    130 x 120 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Luxor Swing - 1997
    Acryl auf Leinwand
    165 x 120 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    California Miles - 2002
    Acryl auf Leinwand
    120 x 165 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Farnesina Dixie - 2006
    Acryl auf Leinwand
    200 x 125 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Rytmes des Calanques - 2009
    Acryl auf Leinwand
    150 x 200 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    La Battaglia di San Romano - Firenze - 2010
    Acryl auf Leinwand
    100 x 140 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    La Battaglia di San Romano - Paris - 2010
    Acryl auf Leinwand
    100 x 140 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    La Battaglia di San Romano - London red - 2010
    Acryl auf Leinwand
    100 x 140 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    Liechtenstein - 1956
    Gouache auf Papier
    48 x 64,7 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Los Angeles - 1968
    Tusche auf Papier
    65 x 38,9 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Los Angeles - 1968
    Tusche auf Papier
    65 x 39 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Pulia - 1976
    Tusche auf Bütten
    76 x 56,7 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    California revisited - 2001
    Acryl auf Bütten
    78,3 x 53,5 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    California revisited - 2001
    Acryl auf Bütten
    78,4 x 53,4 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    California revisited - 2001
    Acryl auf Bütten
    78,4 x 53,5 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    California miles - 2002
    Acryl auf Bütten
    57,2 x 77,3 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    Cinque Terre - 2003,
    Acryl auf Bütten
    53,3 x 78,5 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    Cinque Terre - 2003
    Acryl auf Bütten
    53,4 x 78,5 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    Cinque Terre - 2003
    Acryl auf Bütten
    53,5 x 78,4 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    Cinque Terre - 2003
    Acryl auf Bütten
    53,5 x 78,5 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    Senatus Populusque Romanus - 2004
    Acryl auf Bütten
    57 x 76,7 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Senatus Consultum - 2005,
    Acryl auf Bütten
    69,8 x 62 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Senatus Consultum - 2005
    Acryl auf Bütten
    69,6 x 61,8 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Senatus Consultum - 2005
    Acryl auf Bütten
    69,7 x 61,8 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Senatus Consultum - 2005
    Acryl auf Bütten
    69,8 x 62 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Farnesina Dixie - 2006
    Acryl auf Bütten
    58 x 79,1 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Farnesina Dixie - 2006
    Acryl auf Bütten
    79,3 x 58,2 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Farnesina Dixie - 2006
    Acryl auf Bütten
    79,6 x 59,2 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Swing de Provence - 2007
    Acryl auf Bütten
    56,9 x 76,5 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Korsika Bebop - 2008
    Acryl auf Bütten
    56,2 x 76,3 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    Rytmes des Calanques - 2009
    Acryl auf Bütten
    56 x 76,3 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    Rytmes des Calanques - 2009
    Acryl auf Bütten
    76,4 x 56,7 cm, signiert und datiert
  • portfolio image
    La Battaglia di San Romano - Firenze - 2010
    Acryl auf Bütten
    58 x 79 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    La Battaglia di San Romano - London red - 2010
    Acryl auf Bütten
    58,8 x 80 cm, nachlassbestätigt
  • portfolio image
    La Battaglia di San Romano - Paris - 2010
    Acryl auf Bütten
    58,7 x 79,5 cm, nachlassbestätigt
VERNISSAGE AM DIENSTAG, 26. NOVEMBER 2019, 19 UHR

Ausstellungsdauer: 27. NOVEMBER 2019 - 11. JÄNNER 2020

Markus Prachensky - ein unermüdlich Schaffender
Einige junge österreichische Maler, die an der Wende der 20-iger zu den 30-iger Jahren des vorigen Jahrhunderts geboren wurden, wollten neue Wege gehen.
Sie haben einander wahrgenommen, waren Freunde und Konkurrenten wie z. B. Rainer, Mikl, Hollegha und, als jüngster in dieser Runde, Markus Prachensky, der an der Akademie der Bildenden Künste in Wien Architektur und Malerei studierte. 1956 gründeten diese vier die Künstlergruppe „Galerie nächst St. Stephan“ unterstützt von Monsignore Otto Maurer. Damit begann Markus Prachenskys intensive Reisetätigkeit durch die er zahlreiche Gleichgesinnte kennenlernte und viele Anregungen erhielt.
Schon zu dieser Zeit war Prachensky im Begriff seine charakteristischen Ausdrucksformen zu finden.
1983 wurde er zum Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Wien berufen. Damit verbunden war die Ernennung zum Leiter der Meisterschule für Malerei, eine Position, die er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2000 innehatte.
Diese Periode wurde mit einer großen Prachensky-Ausstellung über seine Akademiejahre, Bilder von 1983 bis 2000, abgeschlossen.
Seine Unbeirrbarkeit und seine Aufnahmefähigkeit für Neues haben wesentlich dazu beigetragen, dass die heimische Kunstszene wieder in das europäische und internationale Kunstschaffen zurückgefunden hat.
Wenn man einen künstlerischen Ausdruck sucht, in dem das Streben zu einem weltoffenen, lebendigen und selbstbewussten Verständnis der Gegenwart voll zur Geltung kommt, findet man diesen in den klaren, raumgreifenden Bildern und den starken Farben von Markus Prachensky.